Feb 2, 2009

Napali Video # 462: Jealous Impasse




www.napalivideo.com

Ich habe mir gerade mal wieder das Napali Video "Jealous Impasse" mit Tori Lane vs Lexi Marie angesehen, und dachte es wäre Zeit mal eine Review zu dem Video zu schreiben:

Nun wie so oft bei Napali hat auch dieses Video keine richtige Story. Grob gesagt geht es darum, das zwei sehr schöne junge Frauen bei Kenny Lloyd (ex-Eigentümer von Napali Video) rumhängen, wohl um ein catfightvideo zu drehen... zunächst fangen die beiden aber an ein bisschen rumzumachen. Dann werden sie aber -irgendwie- eifersüchtig aufeinander und beginnen einen catfight -welchen sie aber sowieso haben sollten- ... ...

Nun ja das Erzählen von Stories war noch nie die Stärke von Napali... Aber auch was Dialoge angeht läuft in diesem Video mal wieder garnichst. Daran merkt man das Napali offensichtlich nicht mal ein einfaches Script für seine Videos hat, die Mädchen versuchen hier irgendwie zu improvisieren, was aber so gestellt/unnatürlich wirkt, wie es schlimmer kaum mehr geht.

Der Catfight selber ist ein mittelschwerer Alptraum, die Mädchen schaffen es mit Mühe ein bißchen miteinander rumzurollen, viel mehr ist nicht drin. Darum kann ich hier auch keine weitere "Kampfbeschreibung" geben. Die beiden Schönheiten wissen einfach nicht was sie tun sollen und der "Regisseur" ist offensichtlich nicht in der Lage, das irgendwie zu vermitteln.

Also tun die beiden was sie am besten können und fangen wieder an rumzumachen. Nun greift Kenny Lloyd ein -im Video- er kommt ins Bild und sagt den Frauen, das sie kämpfen sollen und nicht rummachen. Ist das Absicht??? Teil der Story??? Oder nur Blöd??? Ich hab´ keine Ahnung!

Auf jeden Fall am Ende gibt es eine Gewinnerin, in einem nur noch lächerlichen Finish.

Jealous Impasse hätte ein wirklich tolles Video werden können. Die beiden Frauen sind wunderschön, extrem Sexy und können schon auf einige Erfahrungen im Hardcore zurückblicken. Und die beiden passen als Catfight Duo einfach absolut perfekt zueinander.

Das ist dann auch das einzig wirklich gute an diesem Video, das man sich vorstellen kann, wie toll es wäre, wenn die beiden einen richtig guten Catfight hätten.

Auch nach 20 Jahren und 400+ Titeln Erfahrungen schafft es Napali bisher nicht ein Qualitativ wirklich Hochwertiges Video zu produzieren. Das finde ich wirklich schade. Vorallem da Napali mit einigen der tollsten Frauen der US-Porno Szene gearbeitet hat. Und damit meine ich nicht die Schönheits-OP Opfer wie Misty Knights & Co, sondern Frauen wie Lexi Marie und Tori Lane. Oder aus früheren Zeiten etwa Stephanie Rage usw.

Doch genau wie früher hat Kenny Lloyd scheinbar richtige Probleme seinen Darstellerinnen zu vermitteln was sie tun sollen. Das liegt vielleicht auch daran, das es neben einem Script auch keinerlei Proben gibt und auch das wiederholen von Szenen ist offensichtlich keine Option. Obwohl Napali was Schnitttechnik, Logik, Kameraführung usw. eigentlich keine Probleme hat beide Augen zuzudrücken, so das das wiederholen einer Szene den Videos keineswegs schaden könnte.

Früher habe ich gerne den Frauen die Schuld daran gegeben, wenn sie in einem Napali Video nie richtig gekämpft haben usw.

Meine Logik war, das diese Pornosternchen entweder zu doof und untalentiert sind oder einfach nicht bereit sind sich richtig reinzuhängen.

Dann habe ich vor kurzem im Internet aber ein Video mit Tori Lane gefunden, das nur wenige Monate nach dem Napali Video produziert wurde und das genau das Gegenteil beweist.

Das Video wurde auch als Catfight promotet obwohl kein Catfight darin vorkommt... sondern es handelt sich um einen Lesbenporno der härtesten Gangart. Wir sehen wie Tori Lane im Bad auf der Toilette sitzt, eine andere Schönheit kommt rein und wirft Tori vor mit ihrem Mann rumgemacht zu haben --- und schwupp fangen die beiden (ohne catfight) an es sich gegenseitig zu besorgen. Und hier bekommt Hardcore eine ganz neue Bedeutung... ich will nicht in die Details gehen, weil ich das Video eher Ekelig als Erotisch fand, und als die beiden anfingen sich gegenseitig die Köpfe ins Klo zu drücken, habe ich abgeschaltet. Mein Punkt ist aber, das die selbe Tori Lane die wenige Monate zuvor bei Napali noch unfähig war einen relativ harmlosen und weitesgehend schmerzlosen Catfight zu zeigen, nun plötzlich fähig ist sich die Titten Spanken zu lassen bis diese rot anlaufen und gleichzeitig der anderen Frau den Arsch versohlt bis dieser rot anläuft. Wie kommt das? Wie kann das sein?

Nun ich vermute das Tori in dem Lebspenporno einfach richtige Anweisungen und eine richtige Anleitung bekommen hat. Das man ihr genau gesagt was sie tun soll, und WIE sie das umsetzen soll.

Scheinbar mangelt es bei Napali - und vielen anderen Catfightproduzenten - einfach an Talent hinter der Kamera und nicht so sehr vor der Kamera.

Man muß aber auch fair sein. Das Napali Video kostet nur 14,95 US-Dollar und die verkaufte Auflage ist sicher deutlich geringer als bei den Pornos der größeren Porno- Produzenten. Damit Geld zu verdienen ist sicher nicht einfach, so das an den Produktionskosten gerne gespart wird. Und es ist sicher sehr schwer eine Firma wie Napali 20 Jahre am laufen zu halten (geht im Zweifelsfall nur mit Sponsor...).

Und man muß auch sagen, das Napali deutlich bessere Titel als diesen hervorgebracht hat. Ich habe bisher rund 150 Titel von Napali gesehen und würde sagen, das davon rund 20 % wirklich gut waren. Wenn es auch nie so richtig gelungen ist, mal einen wirklich überzeugenden Catfight zu produzieren.

Wer aber auf den Typ Frauen steht und es mag wenn die Schönheiten eher sanft miteinander umgehen, der wird bei Napali auf jeden Fall den ein oder anderen Titel finden, der ihn begeistern wird.

Kenny Lloyd hat sich vor 2 jahren aus dem Geschäft zurückgezogen und Napali einem neuen Regime überlassen.

Ich hab´ noch nicht viel von den neuen Leuten gesehen, werde aber demnächst ein Video aus der jüngsten Vergangenheit von Napali besprechen.

3 comments:

  1. Get all your favorite alcoholic drinks on Duty Free Depot!

    All the popular brand name drinks for unbelievable low prices.

    ReplyDelete