Mar 12, 2012

Fighting Dolls


Vor einigen Wochen ist die neue Seite Fighting Dolls online gegangen. Dabei handelt es sich um einen Produzenten von Wrestling/Catfight Videos. Aber nicht irgendein Produzent, sondern der Mann der sich dahinter verbirgt ist Marek Klima. Marek war bisher derjenige der die Videos von DWW und Tribgirls produziert hat.

Interessant dabei ist, das DWW offensichtlich schon seit jahren keine eigenen Videos mehr produziert, sondern nur noch produzieren läßt und selbst nur noch den Vertrieb übernimmt.

Auf dem Forum von Fightergirl.de schreibt Marek:

"ich habe seit 2006 vollkommen selbstaendig die filme finanziert, maedels gesucht, räume bezahlt, turniere organisiert.
dww hat mitgeholfen sponsoren zu suchen - das waren ca 20% von der gemeinsamen dww produktion, aber dww war seit 2006 finanziell nicht an den produktionen in brno beteiligt.
dww hat auch live zuschauer fuer die events gesucht.
wenn einige leute glauben das ich ein dieb bin ist das falsch!
dww hat mit den tschechischen maedels seit 2006 gar nichts mehr zu tun.
ich habe die filme an dww gegeben und dww hatte das recht diese filme auf der dww-seite zu veroeffentlichen.
die meisten der tschechischen maedels wissen gar nicht wer G.R. (Anm.: "G.R." ist der Eigentümer von DWW) ist, und haben G.R. ausser auf den events nie gesehen."

Auch DWW äußert sich auf dem Fightergirl Forum und bestreitet diese Darstellung von Marek nicht. Zur Zukunft von DWW sagt G.R.:

"DWW wird natürlich WEITERHIN sowohl neue Filme HERAUSGEBEN als auch neu PRODUZIEREN. Vielleicht nicht gerade heute oder morgen produzieren, aber sicherlich wieder in naher Zukunft, und dabei „Back to our Roots“ gehen, denn zuletzt hatte sich die Produktionslinie unserer engagierten Dritt-Produzenten doch schon relativ weit von dem entfernt gehabt wofür wir eigentlich vor 20 Jahren begonnen hatten das Alles zu organisieren, und wofür unsere Ideale standen und stehen.

Wir haben mehr als 5.000 Stunden, großteils exzellentes, komplett und 100% unveröffentlichtes Material aus den letzten Jahren zur Verfügung, mit dem wir in Kürze den Markt zu sehr guten und angenehmen Preisen für unsere Kunden so richtig schwemmen werden. Darunter ist z.B. ein ganzes noch unveröffentlichtes Turnier an dem u.a. die unvergessliche deutsche Ringerin KARINE teilgenommen hatte und noch zwei andere, komplett unveröffentlichte Events, von denen noch niemand bisher auch nur irgendetwas gesehen hatte.

Zusätzlich haben wir auch weit vorangeschrittene Pläne, in naher Zukunft in wöchentlichen oder – wenn es von den Fans gut angenommen wird - vielleicht auch kürzeren Abständen, immer wieder Filme von uns völlig GRATIS für alle Fans dieser Welt auf einer neuen Website anzubieten."

Man muss allerdings sagen, das DWW in den 10 Monaten seit der Trennung von Marek bisher kaum etwas veröffentlicht hat. Die Fans von DWW durften bisher von den "5000 Stunden" unveröffentlichten Material kaum etwas sehen. Auch frage ich mich wieso die "5000 Stunden" Material überhaupt im Archiv gelandet sind und nie veröffentlicht wurden... ...

DWW hat vor 2 Wochen nun aber angekündigt nunmehr wieder Regelmäßig "neue" Videos zu veröffentlichen.

Am 28.02. stand in der "DWW Times": "We're going to release approximately 15-20 videos each month." Mal abwarten.

Die wichtige Frage für Fans dieser Videos ist sicher, ob es für soviele Anbieter überhaupt genug Platz im Markt gibt. Zumal die Ähnlichkeit zwischen Fighting-Dolls und Foxycombat sicher nicht übersehen werden kann. Was auch daran liegt, das Foxycombat-Eigentümerin Hana Klima bis 2006 gemeinsam mit ihrem Ex-Ehemann Marek Klima die Videos für DWW produziert hat.

Aktuell haben wir also zwei aktive Produzenten deren Angebote sehr ähnlich sind. Sollte sich DWW berappeln und tatsächlich wieder neue Videos produzieren bzw. produzieren lassen, dann wird es eng...

Denn es ist ja so das es neben diesen drei Produzenten auf dem Markt noch diverse weitere Produzenten gibt die allesamt dasselbe Publikum ansprechen. Nämlich die Fans von "echten" sportlichen Wrestling Matches.

Die Ausrichtung und die Qualtiät der einzelnen Produzenten unterscheidet sich natürlich. Teilweise sogar deutlich. Das ändert aber nichts daran, das sich alle auf dieselbe Zielgruppe stürzen.

Ein Unterschied zwischen US-Produzenten wie AcademyWrestling, Ultimate Surrender oder Nude Fight Club und den meisten europäischen Produzenten ist, das diese Wrestling und Sex miteinander vermischen. Nachdem Prinzip zuerst ein Wrestling Match und dann Sex. Die europäischen Produzenten trennen dies stärker indem sie reine Wrestling/Catfightvideos anbieten und reine Sexfightvideos.

Zusammengefasst: Alle produzieren "echte" sportliche Wresling Matches auf der Matte. Entweder Plus X oder ohne Plus X.

Wobei mir nie klar werden wird, wieso man einen Sexfight auf einer Sportmatte produziert... ... und ich auch davon überzeugt bin das ein Storyline-Catfight der sich dann in einen Sexfight wendet viel sinnvoller ist, als ein Wrestlingmatch auf einer Matte aus dem dann plötzlich so eine art Sexfight wird. Zumal diese Wrestlingmatches plus Sexfight für mich immer sehr steril wirken.

Aber das alles ist natürlich immer geschmackssache. Von G.R. haben wir im Forum von Catfightfans gelernt, das 95 % der Female-Fight-Fans dieser Welt keine gescripteten Catfightvideos, sondern "echte" Wrestlingvideos sehen wollen. So betrachtet müsste der Markt also groß genug sein für die Vielzahl an Produzenten, welche sich allesamt genau an diese "95%" wenden.

Vorallem wenn die Zeit der illegalen Gratisdownloads vorbei geht -und danach sieht es ja aus-, dann wird es für die Produzenten richtig schön...

Um die Qualität der Videos von Fighting-Dolls zu beurteilen, bin ich sicher nicht der richtige, einfach weil ich kein Fan von "echten" sportlichen Wrestling Matches bin. Aber natürlich habe ich mir die Bilder und Trailer auf Fighting-Dolls angesehen und danach scheint Marek für seine eigene Firma 1:1 dasselbe zu produzieren wie zuvor für DWW. Wer also die DWW Videos gut fand wird sicher auch von den Fighting-Dolls Videos begeistert sein. Ich, als Fan von scripted-Catfights, habe allerdings bisher kein Video bei Fighting-Dolls gefunden das ich sehen will.

Und ich werde wohl auch in absehbarer Zeit keines der Videos kaufen, was daran liegt das leider auch Fighting-Dolls ein Bezahlsystem verwendet, das den Kauf von "Denars" (= Tokkens, Coins usw.) erfordert. Man kauft also via Kreditkarte über CC-Bill eine gewisse Anzahl von "Denars" und kann dann mit diesen "Denars" Videos kaufen. Wie bei allen anderen anbietern dient dieses System natürlich nur dazu die tatsächlichen Preise der Videos zu verschleiern. Und die Kunden zu "zwingen" weitere credits nach zu kaufen. Denn es ist in der Regel nicht möglich alle gekauften credits zum kauf von Videos einzusetzen.

So kauft man z. B. bei Foxycombat 15 credits für $ 39.00, die meisten interessanten Videos kosten aber 10-12 credits. Am Ende bleiben also einige credits übrig. Jetzt kann man diese verfallen lassen (und hat entsprechend viel für das eine Video bezahlt) oder man muss nachkaufen... Je nachdem wieviele credits man kauft und wie effektiv man diese einsetzt zahlt man für dasselbe Video entweder nur $ 20.00 oder aber satte $ 39.00. Ich unterstütze diese Form der Bezahlung nicht mehr (oder nur noch ausnahmsweise).

Ich wünsche Marek aber in jedem Fall viel viel Erfolg. Und hoffe, das auch DWW in Zukunft wieder von sich hören lassen wird. Und natürlich hoffe ich ganz besonders, das Foxycombat unter dem verschärften Wettbewerb nicht leiden muss. Den egal ob MIR die Videos einer Firma nun gefallen oder nicht, glaube ich das es für ALLE nur von Vorteil sein kann, wenn möglichst viele Wettbewerber auf dem Markt sind und sich gegenseitig zu höchstleistunden animieren. Vielleicht traut sich dann auch einer mal, was anderes zu probieren???

1 comment: