Mar 24, 2009

This is Extreme!

Ihr wißt vielleicht, ich bin kein Fan von Real Fights. Im Gegenteil, wenn zwei Frauen tatsächlich aufeinander einprügeln und sich vielleicht sogar noch verletzen, dann finde ich das eher wiederlich.


Der Grund warum ich das folgende Video trotzdem poste, ist das mich die beiden Frauen einfach faszinieren. Nicht nur das sie ziemlich attraktiv sind, darüber hinaus scheint es für die beiden das normalste von der Welt zu sein einen Catfight zu haben.


Auch wie wild und intensiv die beiden aufeinander einprügeln, hab´ ich so noch nicht gesehen.


Dieses Video ist daher für mich ein gutes Beispiel für diverse Produzenten, das es offentsichtlich nicht soooooo schwierig ist, zwei tolle Frauen zu finden die richtig motiviert sind und einen tollen Fight zeigen können, auch ohne Profis zu sein.


Ich stelle mir vor wie es wäre, diese beiden in einem gescripteten und eher erotischen Fight zu sehen... Bestimmt toll! Die beiden beweisen, in den kurzen Interviewszenen, das sie durchaus auch ein gewisses Schauspielerisches Talent haben und zumindest ganze Sätze flüssig sprechen können. Vorallem auch ohne blöde zu grinsen usw.

video

Mar 21, 2009

Napali Video: Das ist nix...

Vor einigen Wochen habe ich hier schon einmal ein Video von Napali besprochen. Das Video stammte aus dem Jahr 2006 und wurde noch unter dem alten Regime von Kenny Lloyd produziert. 2007 hat Napali aber den Besitzer gewechselt, so das nun neue Leute die Videos produzieren. Ich habe mir nun zwei Produktionen aus dem Jahr 2008 angesehen, und möchte diese hier besprechen.

1. NVP # 522: Cancun or Bust - Starla Sterling vs Daphne Rosen

Original-Promo-Text:

Big-busted Starla Sterling is going to Cancun with her boyfriend. Her equally endowed roommate, Daphne Rosen, had planned on going on vacation too, but then her boyfriend cancelled with the excuse that he 'had to work'. Hey, it turns out that their boyfriends are the same guy who has a fetish for huge busted girls! Now Daphne is very angry and she's taking it out on Starla. These hot, big-boobed babes get into a wild catfight of grinding, slapping and forced kissing to see who goes and who stays behind!





2. NVP # 524: Tried and Tied - Puma Swede vs Taylor Curtis

Original-Promo-Text:

Big busted Puma Swede and Taylor Curtis are two hot girls applying for the same medical assistant job and as they wait for the doctor to interview them the insults fly! When they find out the interview has been postponed, Puma asks for a ride home. Taylor agrees to drive her, but first she says she has to stop off at her place. Uh-oh, it's a set-up! Taylor attacks the unsuspecting Puma and, after an intense fight to subdue the bosomy young girl, she ties her up with rope. Now she'll be the only one to apply for that job. But Puma escapes and her revenge is awesome!





Wichtig zu wissen ist vielleicht noch, das Napali seine DVD´s neuerdings nicht nur im Eigenvertrieb und als Download verkauft, sondern darüberhinaus auch eine größere Verbreitung sucht und die DVD´s nun auch über reguläre Händler wie z. B. Amazon.com verkauft. Tatsächlich hat Amazon.com bereits 100 Napali Titel im Angebot.

Und das ist schlecht für die Catfightszene! Zumindest wenn man diese beide Titel als Napali-Typisch einstuft... So leid mir das auch tut, aber ich muss diese beide Titel als ziemlich schlecht einstufen... Beide Titel bekommen von mir nur 4 von 10 Punkten.

Eigentlich wollte ich beide Titel einzeln besprechen, doch das würde wenig Sinn ergeben, einfach weil beide Titel dieselben Probleme und dieselbe minderwertige Qualtiät haben. Daher mache ich das jetzt in einem Text.

# 522 zeigt uns die Blonde Starla und die Brünette Daphne. Beide sind im Badezimmer. Daphne nimmt eine Dusche und Starla rasiert sich am Waschbecken die Beine. Starla ist dabei komplett nackt -ist das normal???- Was wir jetzt sehen ist eine sehr lange Dialogszene mit einer Menge Bla...Bla... was aber garnicht so schlecht ist, die beiden Frauen zeigen zumindest ein gewisses Schauspielerisches Talent, jedenfalls solange bis es dann interessant wird. Die beiden finden nämlich heraus, das sie mit dem selben Typen ausgehen/verreisen wollen. Gut, das ist nicht sehr originell, aber OK. Die beiden fangen an sich zu streiten, welche nun mit dem Typen in den Urlaub fährt und welche zuhause bleibt. Und dann... wird es richtig langweilig... noch im Bad versuchen die beiden so eine art Catfight/Titfight was aber so ungelenk wirkt, wie es nur geht. Hinzu kommt, das im Bad einfach zu wenig Platz ist, um richtige Action zu zeigen. Der -nur angedeutete- Titfight geht garnicht, da Daphne einen sehr viel größeren (Silikon-) Busen hat als Starla, das passt einfach nicht....

Auf einmal rennt Starla dann ins Schlafzimmer und fängt an zu packen... wobei sie es nicht für nötig hält sich irgendwas anzuziehen oder so... Jetzt hat man die Hoffnung das es nun im Schlafzimmer endlich richtig losgeht. Aber nix. Das rumgeeiere kann man kaum als Catfight bezeichnen, obwohl es wohl genau das sein soll. Selbst die Griffe an die Brüste wirken völlig unglaubwürdig. Nun denkt man, das die beiden wohl das tun werden was sie wahrscheinlich am besten können und zumindest einen ordentlichen Sexfight zeigen. Aber auch das passiert nicht.
Das es am schluss tatsächlich eine Siegerin gibt ist eigentlich nicht erwähnenswert, weil auch das Ende völlig mißglückt ist.

# 524 unterscheidet sich eigenlich überhaupt nicht von # 522, die beiden Darstellerinnen sind andere (diesmal hat die Blonde den sehr viel größeren Busen) und die Location wechselt in ein Büro (und von dort ins Schlafzimmer). Die beiden streiten sich diesmal um einen Job und nicht um einen Typen. Ansonsten wiederholt sich der selbe Müll wie in # 522. Von Catfight kann man eigentlich nicht reden, sondern bestenfalls von dem mißglückten Versuch eines Catfight. Auch die Titfightaction funktioniert nicht, weil die beiden Frauen erneut größen-mäßig nicht zusammenpassen und sowieso wohl keine Ahnung haben wie das gehen soll... Und auch einen Sexfight bekommen wir nicht zu sehen. Wer sich wegen des Titels Hoffnungen macht, das es einige "Fesselspiele" zu sehen gibt, wird ebenfalls enttäuscht. Die Szenen sind so kurz und so uninspiriert wie es nur geht.

Auch hier gibt es am Schluss eine Siegerin aber das ist erneut völlig uninteressant!

Napali greift in diesen Beiden Produktionen auch wieder auf ein Mittel der Urzeit zurück, einige Szenen werden nämlich in Zeitlupe gezeigt. Was ich besonders dämlich finde! Wenn ich eine Szene in Zeitlupe sehen will (was in diesen beiden Videos sicher nicht der Fall ist), dann kann ich das mit meinem DVD-Player auch selber machen!

Zusammengefaßt: Das war Nix! Ich kann leider nichts positives über diese beiden Videos sagen. Obwohl ich gerade Napali den Erfolg eigentlich gönnen würde. Da Napali inzwischen aber schon mehr als 500 Catfight-Titel produziert hat, kann man eine gewisse Qualtität verlangen und hier hat Napali völlig versagt.

Mein Tipp: Vielleicht in Zukunft mehr auf Klasse und weniger auf Masse setzten! Dann muss man auch nicht jedes Pornosternchen besetzen, welches bereit ist für Napali zu arbeiten, sondern kann sich auf die mit Talent konzentrieren und vorallem könnte man dann auch zwei Frauen zusammenbringen die Tatsächlich zusammen passen.

Mar 17, 2009

Chantel Lace









Wer schon längere Zeit die Catfightszene verfolgt und bereits größere Mengen an Catfightvideos konsumiert hat, der wird den Namen Chantel Lace mit Sicherheit kennen. Die Sexy Rothaarige ist seit rund 10 Jahren im Catfightbusiness aktiv und hat in so einigen interessanten Produktionen mitgewirkt.

Geboren wurde Chantel unter dem Namen Alexa am 01.01.1973 in Alabama. Später hat sie einen Mann namens Roger W. Jones geheiratet, und dessen Nachnamen angenommen. Die beiden haben zwei Kinder. Leben inzwischen allerdings getrennt voneinander.

Anfang der 1990er Jahre beginnt Chantel ihre Karriere als "Exotische Tänzerin". Und hat gleich Glück, denn sie begegnet dem Rocker Alice Cooper, der sie für zwei Tourneen als Tänzerin eingestellt.

Daraus entwickelt sich aber keine richtige Karriere... so das Chantel im Adult-Business landet. Von 1997-2001 dreht sie eine Handvoll Pornofilme, schafft es aber auch hier nicht wirklich zu den großen Stars aufzuschließen.

Ab 1999 ist Chantel dann plötzlich im Catfightbusiness aktiv. Sie dreht für Bad Apple Produktions zuerst vorallem f/f topless Boxvideos, dann für den California Wildcats-Ableger "Video Sports ltd." einige Ringkampfartige-Videos, bevor sie schließlich für California Wildcats selber tätig wird und sowohl in Catfight- als auch in Sexfightvideos zu sehen ist. Ihr bester Titel ist dabei sicher "The Scarlett Letter" mit Goldie Blair als Gegnerin.

Später ist sie noch in Videos von Academy Wrestling zu sehen.

Fast noch interessanter ist aber ihr sonstiges Berufsleben. Den Chantel achtet immer darauf, das sie immer auch in einem bürgerlichen Beruf tätig ist. So hat sie, nachgewiesen, als Fernfahrerin und als Polizistin(!) gearbeitet. Zuletzt war sie dann Feuerwehrfrau(!). Dabei kam es 2004 zum Skandal, als ein Kollege die Porno-Internetseite Chantellace.com (gibt es heute nicht mehr) entdeckt. Der Kollege nutzt die Pornoseite, verlangt dann aber von Chantel/Alexa das Geld zurück und konfrontiert sie mit ihrem "Nebenjob". Pech nur, das der Schwiegervater von Chantel/Alexa der Boss der Feuerwehr ist, und daraufhin den Mann feuert. Das wiederum führt zu massiven Protesten der anderen Feuerwehrleute bis hin zum Streik...

Chantel muß schließlich die Feuerwehr verlassen.

2005 ist sie einer Folge der HBO Pay-TV Serie "Cathouse: The Series" zu sehen.

Doch wie dem auch sei... Chantel hat über die Jahre einige nette Videos gedreht... ich hoffe das einer der Produzenten sie nochmal "entdeckt", denn ich denke eine Fortsetzung von "The Scarlett Letter" oder etwas vergleichbares könnte richtig gut werden!!!

Mar 12, 2009

Mar 11, 2009

Wer ist John Cain?

Schon seit einigen Jahren taucht auf den Catfightseiten im Internet immer wieder mal der Name John Cain auf.



Der Mann hat in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren einige Catfightvideos produziert, darunter einige Titfight relevante Titel. In einem Forum nannte ihn ein User sogar "Pioneer der Titfightvideos". Viele seiner Titel hat John Cain gemeinsam mit Kenny Lloyd von Napali Video produziert. Allerdings gelten die Titel von John Cain allergemein als besser als die Videos von Napali.



Wie dem auch sei, ich habe bisher nur drei Titel von John Cain gesehen und diese auch nicht in voller Länge. Auf meiner Festplatte befinden sich nur zwei Titel. Ein kurzer Ausschnitt der unter dem Titel "Trash Talk" im Internet die Runde macht und ein längeres Video ganz ohne Titel.



Die Bild- und Tonqualität beider Videos ist leider sehr, sehr schlecht. Das liegt zum einen daran, das John Cain wohl noch auf 16mm produziert hat und zum anderen daran, das das ganze von Amateuren zuerst auf VHS transferiert wurde und diese Kopie dann ins Internet überspielt wurde.



Ich finde es sehr schade, das das Werk von John Cain nirgendwo mehr zu haben ist, da ich sehr gerne die Videos mal in guter Qualität und in voller Länge sehen würde.



Das wäre doch mal eine Aufgabe für die Catfightanbieter im Internet: Herausfinden wer heute die Rechte besitzt, diese dann kaufen, die Videos bearbeiten und dann im Internet als Downloads zum kauf anbieten!

video
video

Mar 6, 2009

Threesome Mixed Wrestling

Also ich bin überhaupt kein Fan von Mixed Wrestling. Es gibt aber Ausnehmen! Dieses Video geht schon seit einiger Zeit unter dem Titel "Sexy Teen Slime Wrestling in Disco" im Internet rum. Und so lasse ich mir Mixed auch gefallen! Aber wie geil wäre es bitte wenn diese beiden Frauen dann noch einen Fight hätten, welche den Typen haben darf!!!
video

Mar 5, 2009

Jealous Catfight turns into threesome...

Gestern rede ich noch über Catfights in Pornofilmen, da läuft mir gleich noch einer über den Weg! Der Fight selber ist wirklich nicht sehr gut, auch wenn die beiden Frauen nett anzusehen sind und zumindest ihr bestes versuchen. Schön an diesem Clip ist, das man sich vorstellen kann, wie es wohl wäre wenn diese beiden tatsächlich mal so richtig fies miteinander werden würden... ...
video

Mar 4, 2009

Porn goes Catfight

Vor kurzem habe ich in einem Post geschrieben, das es nur sehr wenige catfights in Pornofilmen gibt. Das ist zwar leider richtig, aber als ich duch meine Sammlung gekuckt habe, ist mir doch aufgefallen das sich inzwischen so einiges angesammelt hat:

Video1: Aus dem Film "Faster Pussycat... Fuck... Fuck!" eine Neuverfilumg des Film von Russ Meyer. Mit Summer Cummings in der Hauptrolle. Im Original Film gibt es einen recht guten Catfight, glückerlicherweise zeigt auch die Neuverfilmung einen Catfight. Die Qualität ist allerdings bestefalls mittelmäßig. Was besonders erstaunlich ist, das Summer Cummings ja schon einige Catfightvideos gedreht hat. Da hätte ich echt mehr erwartet.

Download Link: Catfight from Faster Pussycat...Fuck!...Fuck!

Video2: Gina-Raye Carter und Stephanie Brown aus dem Film "The Pleasure Planet" ein sehr kurzer Fight dem eine menge rummachen folgt. Insgesamt aber nicht ganz scheiße und irgendwie sexy.


Video3: Aus dem Film "American Pie XXX". Eine heiße Blondine und eine Dunkelhaarige gehen in einen richtigen klassischen Catfight. Leider ist der harte Fußboden im Waschraum dafür nicht wirklich gut geeignet. Am ende kriegt die Verliererin den Hintern gespankt. Auch nicht schlecht. Für mich einer der besten Catfights aus einem Porno.


Video4: Aus dem Film "Jane Blond". Kein richtig guter Catfight. Und auch die schauspielerischen Leistungen sind eher mieß. Hier kann man mal wieder die Unterschiede in den unterschliedlichen Produktionen erkennen, denn die Blonde Darstellerin -Carmen Luvana- hat zuvor in dem Film "Pirates" bewiesen, das sie durchaus einiges drauf hat als Schauspielerin. Nur braucht sie dazu die richtige Anleitungen durch ein gutes CreativTeam und das fehlt hier völlig.


Video5: Aus dem Film "Erotic Adventures of 3 Musketeers" kurz und knackig aber nicht schlecht.


Video6: "Glamour Fight" eine Produktion von Andrew Blake von der ich leider nicht mehr weiß...


Video7: Eine weiterer Andrew Blake Film von dem ich leider nicht mehr weiß. Wir sehen Aria Giovani vs Adriana Sage in einem sehr erotischem Fight.


Video8: "Bondage Babes Catfight" mit Micki Marsaille aka Ashley Renee


Video9: Catfight aus dem Film "Debbie does Dallas 2". Der Fight ist zu kurz und die Frauen fangen viel zu schnell an rumzumachen. Aber insgesamt ganz ok.


Mar 2, 2009

Leg Show

Warum finden ich Beine von Frauen eigentlich so toll??? Keine Ahnung! Auf jeden ist hier eine Catfight Bilderserie mit zwei tollen Frauen mit gaaaanz langen Beinen.













Mar 1, 2009

Tribgirls






Vor einiger Zeit habe ich mir das Video "TRIB-0096 Kendra vs Sarah" bei Tribgirls.com gekauft.

Tribgirls ist ein Ableger von DWW. Ich hatte mir in 1990er Jahren einige VHS Kassetten von DWW gekauft und Anfang der 2000er auch einige Videos im Download bei DWW gekauft. Aber ich konnte mich für die Arbeit von DWW nie begeistern, die Videos entsprechen einfach allesamt nicht so meinen Vorstellungen, waren mir immer irgendwie zu steril oft auch zu sportlich. Wie dem auch sei, in den letzten 4 Jahren habe ich keine DWW Produktionen mehr gesehen.

Auf den DWW Ableger tribgirls.com bin ich dann durch Sarah aufmerksam geworden. Sarah arbeitet heute für Foxycombat.com hat vorher aber schon für DWW gearbeitet. Da mir die Videos mit Sarah bei Foxycombat gut gefallen haben, habe ich beschlossen es nochmal mit einem DWW Titel zu versuchen.

Leider hat Sarah für DWW keine Catfightvideos gedreht, sondern nur Sexfightvideos für Tribgirls.com

Nun hab´ ich nichts gegen solche Videos, bin aber auch nicht unbedingt ein großer Fan.

Allerdings habe ich zwischenzeitlich doch schon einige Sexfightvideos gesehen, ich würde sagen das es schon an die 50 verschiedene Titel von etwa 5 verschiedenen Produzenten waren.

TRIB-0096 gehört klar zu den 10 besten Videos dieser Art die ich gesehen habe.

Das Video hat eine richtige Story und auch einige Dialoge, das finde ich immer sehr gut! Leider ist die Story etwas unglaubwürdig, um nicht zu sagen, an den Haaren herbei gezogen. Sarah hat ihren Job verloren, was sie nun Kendra erzählt, deren Vater hat in seiner Firma einen freien Job. Allerdings will Kendra zuerst einen Sexfight mit Sarah, bevor diese den Job bekommt. Sarah sagt nur, das sie ALLES für einen neuen Job tun würde... und los geht´s. Das ist ziemlich dünn... Das Problem mit den Dialogen löst man bei Tribgirls indem das Tschechische mit englischen Untertiteln versehen wird. Das ist gewöhnungsbedürftig, aber besser als das totale Schweigen, welches man von Foxycombat kennt. Allerdings hat Kendra sichtlich Probleme sich das Grinsen zu verkneifen. Da wäre ein bisschen Proben vorher, eventuell sehr hilfreich.

Beide Schönheiten tragen Miniröcke mit Strumpfhosen und Pumps. Dabei ist mir zum ersten mal aufgefallen, das Sarah Beine bis zum Hals hat... ...

Ich weiß nicht ob hier die Freunde von Frauen in Strumpfhosen gleich mit befriedigt werden sollten, aber mein Tipp: Wenn beide Frauen gleichzeitig das selbe auffällige Outfit tragen, an einem normalen Tag, in der eigenen Wohnung, dann wirkt das ziemlich unrealistisch. Ich jedenfalls habe mich gefragt, wie oft das wohl in der wirklichen Welt so vorkommt.

Sarah und Kendra liefern sich nun zuerst einen kleinen Catfight, was ich natürlich super finde, vorallem da das auch sehr gut gemacht ist. Dann geht es in den Sexfight der keine Wünsche offen lässt. Die Frauen wissen was sie tun, und sie sind sehr gut darin. Das ganze wirkt sehr glaubwürdig. Es geht hin und her und vor und zurück, sehr super gemacht. Besser geht eigentlich nicht. Hinzu kommt, das es sich hier tatsächlich um einen SexFIGHT handelt, das heißt die beiden hören nie wirklich auf zu kämpfen.

Was mich überrascht hat ist das Tribgirls auf die -etwa bei California Wildcats-üblichen "Großaufnahmen und Tiefen Einblicke" weitesgehend verzichtet. Ich finde das gut, weil sich dieses Video dadurch von normalen Lesbenpornos unterscheidet. Ich bin mir aber nicht sicher wie Leute das sehen, die die Videos zuerst und vorallem wegen der Lesbenaction kaufen?

Die beiden Frauen hören auch während des Fights nicht auf Dialoge auszutauschen. Das ist gut, aber schlecht dosiert... so gibt es kurze Phasen in denen -relativ- viel geredet wird und dann wieder minutenlange Phasen in denen kein einziges Wort gesprochen wird (Trash Talk/Dirty Talk - wo bist du???). Man hat irgendwie den Eindruck als würde die Frauen auf ein Zeichen warten um dann plötzlich wieder was zu sagen.

Am Ende gibt es eine (knappe) Siegerin. Die es sich dann von der Verliererin nochmal gut besorgen lässt. Auch nicht schlecht.

TRIB-0096 ist insgesamt ein gutes Video. Wer auf Sexfights steht sollte es auf jeden Fall kaufen. Catfightfans für die ein Sexfightvideo mit einigem an Catfightaction auch OK ist, sollten ebenfalls zuschlagen!

Die Fightaction bekommt von mir 9 von 10 Punkten. Der Rest 7 von 10 Punkten.